Verhalten im Sterbefall...

Viele Angehörige stellen sich die Frage: "Wie verhalte ich mich bei einem Sterbefall? Was muss ich jetzt tun?"...


 

Bei einem sogenannten Haussterbefall sollte man immer als erstes einen Arzt rufen, welcher dann den Tod feststellt und einen Totenschein ausstellt. Im Anschluss daran sollte man einen Bestatter informieren, der dann alles Weitere in die Wege leitet.

 

Verstirbt jemand im Krankenhaus/Pflegeheim o.ä. werden die Angehörigen von den Pflegekräften darüber informiert und sollten daraufhin einen Bestatter informieren.


 

Was wir im Trauerfall benötigen...


 

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen usw. mit, wenn zutreffend:

 

 

  • Personalausweis
  • Krankenkassenkarte
  • Totenschein (wenn vorhanden)
  • Stammbuch/Eheurkunde (bei Verheirateten/Verwitweten/Geschiedenen)
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen)
  • Sterbeurkunde vom Ehepartner (bei Verwitweten)
  • Scheidungsurteil (bei Geschiedenen)
  • Altersrenten-/Witwenrentennummer
  • Unfallrentennummer
  • Versorgungsbezüge/Versorgungsamt
  • Schwerbeschädigtenausweis
  • Versicherungspolice(n)
  • Gewerkschaftsmitgliedschaft
  • Arbeitsamt (Besucherausweis)
  • Kontonummer (für evtl. Versicherungsleistungen)
  • Sterbebekleidung
  • sonstige Abmeldungen (Strom, Rundfunk, Hausrat, Haftpflicht, Zeitung, Telefon...)
  • Bestattungsvorsorgevertrag (falls vorhanden)

 

Dateidownload
Hier können Sie sich die oben genannten Informationen ausdrucken...
Dateidownload
Eine Liste mit möglichen Ab- und Ummeldungen im Sterbefall!


 

 

094669